Hadzihalilovic, Lucile


Hadzihalilovic, Lucile
(May 7, 1961, Lyon, Rhône, France - )
   The daughter of Bosnian parents, she lived in Mo­rocco until age seventeen. She attended the IDHEC after studying the history of art. Then she edited several films (1986 Festin, short, Sylvain Ledey; 1987 Horizons artificiels (Trois Rêves d'Architecture), medium-length documentary, Alain Bourges; 1991 Carne, short, also producer, actor, Gaspar Noé; 1994 La Baigneuse, short, Joël Leberre; 1997 Le Marquis de Slime, short, Quelou Parente; 1998 Seul contre Tous / USA: I Stand Alone, Gaspar Noé).She also played in a short (1986 Mademoiselle Solange, Professeur de Danse et de Maintien, Stéphane Violet) and a feature-length film (1988 Les Cinéphiles / Les Cinéphiles: Le Retour de Jean, Louis Skorecki).
 Filmography
1987 ◘ La Première Mort de Nono (short; also screenwriter, dialogist, editor)
        ◘ La Bouche de Jean-Pierre (short; also screenwriter, dialogist, producer, editor)
        ◘ Good Boys Use Condoms (short; also screenwriter)
2004 ◘ Innocence (also screenwriter, dialogist)

Encyclopedia of French film directors . . 2011.

Look at other dictionaries:

  • Hadzihalilovic — Lucile Hadzihalilovic (* 7. Mai 1961 in Lyon) ist eine französische Regisseurin. Nach dem Studium der Kunstgeschichte studierte sie anschließend Regie am Institut des Hautes Etudes cinématographiques (IDHEC) in Paris. Nach ihrem ersten Kurzfilm… …   Deutsch Wikipedia

  • Lucile Hadzihalilovic — (aussi Hadžihalilović), née le 7 mai 1961 en Lyon, est une réalisatrice, productrice, scénariste et actrice de cinéma. Sommaire 1 Son parcours 2 Filmographie sélective 2.1 …   Wikipédia en Français

  • Lucile Hadzihalilovic — (auch Hadžihalilović; * 7. Mai 1961 in Lyon) ist eine französische Regisseurin. Nach dem Studium der Kunstgeschichte studierte sie anschließend Regie am Institut des hautes études cinématographiques (IDHEC) in Paris. Nach ihrem ersten Kurzfilm La …   Deutsch Wikipedia

  • Lucile Hadzihalilovic — (1961) is a French filmmaker. She became the first woman to win the Stockholm International Film Festival s annual Bronze Horse award for best film for her 2004 film Innocence . She is the wife of French filmmaker Gaspar… …   Wikipedia

  • Gaspar Noe — Gaspar Noé (* 27. Dezember 1963 in Buenos Aires) ist ein französischer Regisseur, Drehbuchautor, Kameramann und Filmproduzent. Mit seinen umstrittenen Werken Menschenfeind und Irreversibel erwarb sich der Filmemacher in Europa einen Ruf als… …   Deutsch Wikipedia

  • Seul Contre Tous — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Kritiken und Auszeichnungen zu ergänzen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Ecole Nationale Supérieure des métiers de l'image et du son — La fémis (Ecole Nationale Supérieure des métiers de l image et du son) ist der Name der bedeutendsten und größten französischen Filmhochschule in Paris. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Ausstattung 3 Ausbildung 3.1 Erstausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Fémis — La fémis (Ecole Nationale Supérieure des métiers de l image et du son) ist der Name der bedeutendsten und größten französischen Filmhochschule in Paris. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Ausstattung 3 Ausbildung 3.1 Erstausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • La Fémis — (Ecole Nationale Supérieure des métiers de l image et du son) ist der Name der bedeutendsten und größten französischen Filmhochschule in Paris. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Ausstattung 3 Ausbildung 3.1 Erstausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Haa–Had — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.