Romy, Bruno


Romy, Bruno
(November 7, 1958, Coutances, Manche, France - )
   In 1979, he taught mathematics in a high school for one year before managing a supermarket. In 1981, he joined the Docteur Paradi circus as a clown. After attending Jean-Paul Vuillin's cinema acting courses, he began directing video shorts. He also played in Qui plume la Lune? (Christine Carrière, 1999).
 Filmography
        ◘ La Fiancée (video short)
        ◘ Twenturie (3 X 3'30" video shorts)
        ◘ Le Visiteur (video short)
        ◘ Dialogues d'Autochtones (video short)
        ◘ Version originale (video short)
        ◘ Vroum (video short)
        ◘ La Poupée (short)
1994 ◘ Merci Cupidon! (co-director with Dominique Abel, Fiona Gordon)
1998 ◘ Le Bar des Amants (also screenwriter, dialogist; shot in 1996-1997)
        ◘ Jeux pour mourir (short)
        ◘ La Reine de l'Iode (documentary; video short)
        ◘ Marnie (7 X 3')
        ◘ Les Portraits de Camille (12 X 26' and I X 52' documentary)
2003 ◘ Histoire sans gravité (video)
        ◘ Schrapnells (2 X 50' video)
        ◘ Je suis Lune (short; also screenwriter, dialogist)
        ◘ Dialogues d'Autochtones (video short)
        ◘ L'Iceberg (co-director with Dominique Abel, Fiona Gordon; also co-screenwriter; Belgium)
2008 ◘ Rumba (co-director with Dominique Abel, Fiona Gordon; France / Belgium)

Encyclopedia of French film directors . . 2011.

Look at other dictionaries:

  • Bruno Romy — Bruno Romy, né à Caen en 1958, est un acteur et un réalisateur de cinéma français. Il passe sa jeunesse à Dives sur Mer, où habitent ses parents. Après avoir exercé toutes sortes de métiers, Bruno Romy se lance dans la réalisation de films. Il… …   Wikipédia en Français

  • Bruno Kreisky — (1980) Bruno Kreisky (* 22. Jänner 1911 in Wien; † 29. Juli 1990 ebenda) war ein österreichischer Politiker (SPÖ) und von 1970 bis 1983 Bundeskanzler der Republik Österreich. Teilweise gleichzeitig mit ihm waren die Sozialdemokraten Willy Brandt… …   Deutsch Wikipedia

  • La Fée (film) — Pour les articles homonymes, voir La Fée (homonymie). La Fée est un film franco belge réalisé par Dominique Abel, Fiona Gordon et Bruno Romy, sorti le 14 septembre 2011. La Fée Données clés Réalisation Dominique Abel Fiona Gordon …   Wikipédia en Français

  • 4 x 100 m Staffel (Leichtathletik) — Leichtathletik Weltmeisterschaft 2007 in Osaka. Athleten aus verschiedenen Nationen bei der Übergabe des Staffelstabes. Der 4 mal 100 Meter Staffellauf ist ein olympischer Wettbewerb der Leichtathletik, bei dem vier Läufer (die Staffette) nac …   Deutsch Wikipedia

  • 4 × 100 m Staffel (Leichtathletik) — Leichtathletik Weltmeisterschaft 2007 in Osaka. Athleten aus verschiedenen Nationen bei der Übergabe des Staffelstabes. Der 4 mal 100 Meter Staffellauf ist ein olympischer Wettbewerb der Leichtathletik, bei dem vier Läufer (die Staffette) nac …   Deutsch Wikipedia

  • Kultur in Österreich — Die Österreichische Kultur ist seit Jahrhunderten mit der europäischen Kultur verbunden und hat international bekannte Leistungen hervorgebracht. So entstanden etwa in allen Stilepochen bedeutende Bauwerke, von denen viele heute zum UNESCO… …   Deutsch Wikipedia

  • Alain Delon — Pour les articles homonymes, voir Delon. Alain Delon …   Wikipédia en Français

  • 4-mal-100-Meter-Staffel — Leichtathletik Weltmeisterschaften 2007 in Osaka. Athleten aus verschiedenen Nationen bei der Übergabe des Staffelstabes. Der 4 mal 100 Meter Staffellauf ist ein olympischer Wettbewerb der Leichtathletik, bei dem vier Läufer (die Stafette)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister im Bobsport — Die Liste der Weltmeister im Bobsport listet alle auf den ersten drei Rängen bei Weltmeisterschaften im Bobsport platzierten Sportler. Für Herren werden Weltmeisterschaften im großen Bob seit 1930, im Zweierbob seit 1931, durchgeführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Otti Fischer — Ottfried Fischer bei Dreharbeiten zu Pfarrer Braun mit Patrick Mölleken Ottfried Fischer (* 7. November 1953 in Ornatsöd, Niederbayern) ist ein deutscher Schauspieler und Kabarettist …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.